Adventsmarkt Ober-Grafendorf 29.11.2019 bis 01.12.2019

Zukunftsworkshop 18.30 Uhr | kleiner Festsaal | Pielachtalhalle | Raiffeisengasse 9

Wir präsentieren die Fortschritte von 5 Jahren Stadterneuerung und machen uns gemeinsam 

Gedanken zur Entwicklung in den nächsten Jahren! Welche Schritte setzen wir als Nächstes?

Rennersdorfer Generationenbaum! Die 600 Jahre alte Linde musste gehen.

In der Katastralgemeinde Rennersdorf musste vom ältesten Baum der Marktgemeinde Abschied genommen werden. Die 600 Jahre alte Linde mit einem Stammumfang von 4,72 m neben der Kapelle musste aufgrund von Sicherheitsbedenken und Gefahr im Verzug gefällt werden.

Aufmerksam wurde die Gemeinde durch den Abfall eines riesigen Totholzteils. Bohrungen im Bereich der Stämmlinge nahe dem Stammkopf ergaben einen fortgeschrittenen Holzabbau, außerdem befand sich der alte Baum im Zustand der Zersetzung. Jedoch zeigten weitere Bohrungen im Bereich des Stammfußes in die lastabtragenden Wurzelanläufe keine schwerwiegende Wurzelfäule auf, daher wäre die Standsicherheit weiterhin als ausreichend zu bewerten gewesen.

Weitere gutachtliche Punkte waren jedoch die tief ins Holz eingewachsene Kette, die unter massiver Spannung stand sowie die über ein neuerrichtetes Einfamilienhaus ragende Krone.

 

In den nächsten Wochen wird ein von der Gartengestaltung Spitzer, Ing. Thomas Spitzer, AE gespendeter Baum nachgepflanzt werden.

 

 

 

NOCH FREIE PLÄTZE "Unter 7 über 70"

Für Kinder unter 7, die gerne singen, sich zu Musik bewegen, Rhythmus spüren, zu Musik zeichnen,
Instrumente kennenlernen und 1x im Monat gemeinsam mit Menschen über 70 noch viel mehr über das Wunder Musik erfahren wollen.
Immer mittwochs von 15.00-15.50 Uhr im Turnsaal des Kindergartens Dr.-Karl-Renner-Straße 5, Ober-Grafendorf.
Am letzten Mittwoch im Monat findet der Unterricht im Sozialzentrum Ober-Grafendorf, Siedlungsstraße 13 statt. Genaue Infos unter

http://www.ms-ober-grafendorf.at/specials/

Öffentliche Gemeinderatssitzungen Immer Mittwochs im Gemeindeamt im Sitzungssaal Dachgeschoss

• 30. Oktober

• 18. Dezember

 

Die Protokolle zu den Sitzungen finden Sie unter: https://gemeinde.ober-grafendorf.at/politik/gr-protokolle/

 

 

Wettbewerb Kommunale Kommunikation: In der Kategorie Homepage erreichte die Marktgemeinde Ober-Grafendorf den sehr guten 5. Platz!

270 Einreichungen aus 143 Gemeinden machten den, von der Kultur.Region.Niederösterreich erstmals initiierten, Wettbewerb „KOMM:KOMM (KOMMunale KOMMunikation) in Niederösterreich“ zum großen Erfolg.In einem Festaktam 7. Oktober 2019 zeichnete Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die besten Kommunikationsleistungen aus.

 

„Alles Leben ist Kommunikation“ hieß es bei der Suche nach den kommunikationsstärksten Gemeinden in Niederösterreich. Tatsächlich gab es noch nie so viele unterschiedliche Möglichkeiten der Kommunikation wie im 21. Jahrhundert. Facebook, Twitter, Instagram … revolutionierten die Kommunikationslandschaft. Doch wie nutzen Gemeinden diese Kanäle, um mit ihren Bürgerinnen und Bürgern in Kontakt zu treten? Welche Strategien setzen Kommunen ein, um die enorme Themenvielfalt von Politik, Wirtschaft, Infrastruktur, Sozialem bis hin zu Kultur und Bildung für ihre Zielgruppen aufzubereiten? Mit welcher Kreativität und Nachhaltigkeit gelangen kommunale Themen an die Menschen?

 

Gesucht wurden die besten Gemeindezeitungen, die besten Homepages, die besten Social-Media-Auftritte, die besten Newsletter und die besten Sonderwerbeformen. Sonderpreise wurden für die interessantesten Konzepte im Bereich Kultur und Bildung vergeben. „Für eine erfolgreiche Gemeindearbeit ist der direkte Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern eine wichtige Voraussetzung. Die vielen Projekte, Vorhaben und Veranstaltungen in den Gemeinden erfordern eine intensive Öffentlichkeitsarbeit, um die Bevölkerung stets auf dem Laufenden zu halten. Die zahlreiche Teilnahme an diesem Wettbewerb zeigt, dass Medienarbeit ein wichtiger Bestandteil der Gemeindearbeit ist. Ich freue mich, die Auszeichnungen für die besten Leistungen heute persönlich überreichen zu dürfen“, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

 

„Spannender hätte es fast nicht sein können. Die Qualität war enorm hoch und in manchen Kategorien gab es ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen. Wir sind stolz, dass eine hochkarätige Fachjury die Einreichungen in stundenlanger Arbeit genau gesichtet und eine sorgsame Auswahl getroffen hat“, zeigt sich Kultur.Region.Niederösterreich-HoldinggeschäftsführerMartin Lammerhuberüber die Vielfalt der Einreichungen erfreut. Die Gemeindezeitung zählt zum wichtigsten Kommunikationsmittel und beeindruckte durch beachtlichen journalistischen Anspruch. Aber auch die Web-, Newsletter- und Social-Media-Auftritte vieler Gemeinden überzeugten durch ihre Professionalität.

 

Problemstoffsammlung beim Altsoffsammelzentrum Donnerstag, 10. Oktober 2019

Die Problemstoffsammlung findet am Bauhof Altstoffsammelzentrum

von  14.00 – 18.00 Uhr statt.

 

 

GVU

 

 

Wahlkarten Antrag Nationalratswahl 2019

Ab sofort kann Ihre Wahlkarte für die Nationalratswahl 2019 entweder online mit der App “Digitales Amt” bzw. via oesterreich.gv.at oder bei Ihrer zuständigen Wohnsitzgemeinde beantragt werden.
Die Wahlkarten werden ab 2. September 2019 ausgestellt und flächendeckend versendet, da erst ab diesem Zeitpunkt die Wahlvorschläge und die Stimmzettel für die Nationalratswahl 2019 vorliegen.
  • Schriftlich bis Mittwoch, 25. September 2019 (per formlosem schriftlichen Antrag, E-Mail, Fax oder, wenn bei der zuständigen Gemeinde vorhanden, über eine Internetmaske)
  • Mündlich (persönlich – nicht telefonisch!) bis Freitag, 27. September 2019, 12 Uhr
  • Mittels Online-Antrag (je nach Verfügbarkeit) bis Mittwoch, 25. September 2019

 

VOLLMACHT

10. Platz bei der Aktion “Blühendes Niederösterreich 2019” Aktion der Landwirtschaftskammer Niederösterreich

Ober-Grafendorf erreichte bei der Aktion Blühendes Niederösterreich 2019 den guten 10. Platz von insgesamt 81 teilnehmenden Gemeinden.