Regelmäßige Schnelltest-Möglichkeit in der Sporthalle Ober-Grafendorf: Jeden Montag, Mittwoch und Freitag.

Die Bevölkerung hat ab Montag, 25. Jänner 2021, die Möglichkeit, jeden Montag, Mittwoch und Freitag  einen kostenlosen COVID-Antigen-Schnelltest bei der permanenten Teststation in der Sporthalle durchführen zu lassen.


Die Testung ist freiwillig, kostenlos und richtet sich grundsätzlich an alle Personen ab 6 Jahren. Minderjährige müssen von einem Elternteil begleitet werden. Der permanente Teststandort Ober-Grafendorf befindet sich in der Sporthalle. Informationen finden Sie auch unter www.testung.at


Wann wird getestet?

ab Montag, 25. Jänner 2021, jeden

  • Montag: 07.00  bis 10.00 Uhr
  • Mittwoch: 16.00 bis 19.00 Uhr
  • Freitag: 16.00 bis 19.00 Uhr

Wer wird getestet?

In Ober-Grafendorf  können sich alle BürgerInnen ab 6 Jahren testen lassen.


Wer wird nicht getestet?

  • Personen mit Covid-Krankheitssymptomen (nur über 1450)
  • Personen, die zum Testzeitpunkt in Quarantäne, also abgesondert sind
  • Personen, die berufsbedingt regelmäßig getestet werden
  • Kinder unter 6 Jahren
  • Personen die in Alten- oder Pflegeheimen wohnen
  • Personen, die in den letzten 3 Monaten an Covid erkrankt waren bzw. positiv getestet wurden

Im Zweifelsfall 1450 kontaktieren

Personen, die sich krank fühlen oder bereits Corona-Symptome aufweisen, sind angehalten, nicht an der Massentestung teilzunehmen und direkt mit “1450” Kontakt aufzunehmen.


Wie wird gestestet?

Antigen-Schnelltest durch Nasen-Rachen-Abstrich (Ergebnis nach ca. 30 Minuten)


Wo kann ich mich zur Testung anmelden?

Die Anmeldung zum COVID-Antigen-Schnelltest im VAZ St. Pölten ist unter www.testung.at möglich.


Was muss ich zur Testung mitbringen?

Bringen Sie bitte Ihre eCard und einen Lichtbildausweis,
und wenn möglich einen Ausdruck der Registrierung mit.


Hier finden Sie aktuelle Informationen zur COVID-Impfung in Niederösterreich. Ab dem 18. Jänner 2021 kann man sich für die Covid-Impfung registrieren.


Aktuelle Detailinformation von NÖ finden Sie immer auf folgender Webseite:

Falsche Covid-19-Gemeindebriefe im Umlauf Leider sind vermeintliche Gemeindebriefe mit Falschmeldungen zum Coronavirus im Umlauf.

In ihnen wird etwa vor der bevorstehenden Massentestung gewarnt.
Bürgermeister Rainer Handlfinger warnt vor den betrügerischen Fälschungen.

Es sind mehrere Ortsteile von Ober-Grafendorf betroffen. Wie viele Haushalte tatsächlich die gefälschten Briefe erhalten haben, könne wir nicht abschätzen aber „es ist kein unerheblicher Teil der Bevölkerung“. Zugestellt wurden die Schreiben offensichtlich händisch, da kein Poststempel vorhanden sei.

Die Briefe, die im Layout des Gemeindebriefs verfasst wurden, warnen vor den Massentests am 17. Jänner und vermuten darin andere Gründe als die Suche von Coronavirus-Infizierten. Zudem verbreiten sie Unwahrheiten zur Einstufung des Coronavirus der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Falscher Gemeindebrief

Die Briefe sind auf der ersten Blick schwer als Fälschung erkennbar
Absender der Briefe wurde angezeigt

Handlfinger zufolge könne man die gefälschten Schreiben am Briefkopf erkennen, „bei dem als Kontaktperson für Auskünfte ein Herr Gewissen angeführt ist. Im Gemeindeamt arbeitet natürlich niemand mit diesem Namen.“ BGM. Rainer Handlfinger brachte die falschen Gemeindebriefe mittlerweile bei der Polizei zur Anzeige wir weißen darauf hin, dass die Briefe nicht von der Gemeinde stammen.

Zusammenhalt beginnt genau hier! Kaufe auch du in Ober-Grafendorf ein.

Hier eine Liste aller Betriebe die Lieferdienste sowie Notfallservices anbieten als .pdf zum Dowonload:einkaufeninograNOVpdf

 

 

 

 

 

 


Wenn Sie mit Ihrem Betrieb auch auf diese Liste möchten melden Sie sich bitte unter:

tamara.czuberny-lederer@ober-grafendorf.at

 


Lieferdienste aus dem Pielachtal:

 

 

 

Ärztenotdienst Alle Notdienste bis 1.1.2021